Unterstütze poco.lit. über Steady.

Small Bodies of Water

Nach Tiny Moons: A Year Eating of in Shanghai (2018) und dem Gedichtband Magnolia 木蘭  (2020) erschien 2021 Small Bodies of Water von der neuseeländischen Autorin Nina Mingya Powles. Bisher sind leider keine ihrer Bücher auf Deutsch erschienen. 

In ihrem Essayband bewegen wir uns mit Powles zwischen London, wo sie zur Zeit lebt, Shanghai, China und Aotearoa-Neuseeland. Sie erzählt wie sie in Wellington mit der ständigen Angst vor einem großen Erdbeben aufgewachsen ist, davon, wie sie während des Lockdowns zur Coronazeit eigenen Tofu herstellt und über ihre Verbindung zum Kōwhaibaum.  

Das Thema Wasser verbinden alle Essays miteinander, zu dem Powles immer wieder einen Bezug herstellt. Als Leser*in findet man sich an der Küste von Aotearoa-Neuseelands, wo man mit besonders viel Glück Orcas schwimmen sehen kann. Man erfährt über die Rolle von Wasser und Regen in Studio Ghibli-Filmen und schwimmt mit Powles im Ladies Pond in Hampstead Heath in London, eine Badestelle allein für Frauen.

Dabei webt sie gesellschaftlich relevante Themen in ihre Texte. So berichtet Powles in ihrem Essay über die Herstellung von Tofu von den Rassismuserfahrungen, die ihr als mixed-race Person auch innerhalb ihrer Familie begegnen. Als ihr der neuseelandtypische Kōwhaibaum in London begegnet, zeichnet sie die brutale Bedeutung des Kolonialismus für Aotearoa-Neuseeland nach. In 1769 wurden die Samen des Baumes nach England gebracht, bei James Cooks erster Reise nach Neuseeland. Bei seiner Ankunft wurden neun Māori erschossen.

Powles Essays zeichnen sich durch ihre feine Beobachtungsgabe aus. Mit einer zarten und poetischen Sprache schafft sie eine Tiefgründigkeit, die sich immer leicht anfühlt. Mich lassen ihre Essays tief berührt zurück. Wie schade es ist, dass ihre Bücher bisher noch nicht ins Deutsche übersetzt wurden. Ich hoffe, dass sich das bald ändert. Wir verpassen sonst so viel.

Werde Steady-Mitglied von poco.lit.

So unterstützt du unsere Arbeit im Abo monatlich oder jährlich.