Unterstütze poco.lit. über Steady.

Kathleen Samson

literary researcher, editor, podcaster

Melancholische Hoffnung? Hoffnung und Revolution von C.A. Davids beim African Book Festival

„Politik ist meine erste Liebe“, beginnt Davids und diese Liebe zeigt sich deutlich darin, dass der Roman eine bestimmte politische Zeit und ein bestimmtes politisches Gefühl nachzeichnet: eine Zeit, in der revolutionäre Hoffnungen einer Zukunft weichen, die hinter den Erwartungen zurückbleibt. Es handelt sich um eine komplexe Geschichte, die auf dem Buchumschlag der englischen Ausgabe kurz und bündig beschrieben wird: „Sie verbindet das heutige Shanghai, das Südafrika der späten Apartheid-Ära und China während des Großen Sprungs nach vorn und des Tiananmen-Aufstands – und bricht diese Weltreise und Zeitreise durch [Langston] Hughes‘ beichtende Briefe über seine Zeit in Shanghai [in den 1930er Jahren], die er an einen südafrikanischen Schützling schickt.“

mehr...

Masande Ntshanga
Triangulum

Masande Ntshanga wechselt in seinem zweiten Roman zur spekulativen Fiktion. Triangulum kann als kritischer Kommentar gelesen werden, der aufzeigt, wie koloniale Strukturen und die des Apartheid-Regime in der Post-Apartheid-Gegenwart weiterwirken.

mehr...