Lade die macht.sprache. Browser Erweiterung für Google Translate herunter.

So kannst du ohne viel Aufwand sensibler übersetzen.

LCB und Acud
29. April 2022
Zeichnung von einem Auge mit einem Globus als Pupille

Zukunftsaussichten. Eine Unkonferenz Spekulativen Fabulierens

Das LCB und das Kapsel Magazin, die Zeitschrift für Science-Fiction-Literatur in China, erforschen mit zwölf Autor·innen aus verschiedenen literarischen Feldern das Potential Spekulativer Literatur, eingeladen vom Lyriker Tim Holland und dem Chefredakteur des Magazins Lukas Dubro.

Impulsveranstaltung | 29. April 2022, 19.30 h | LCB | öffentlich
Unkonferenz | 29. April bis 01. Mai 2022 | LCB | intern
Präsentationen | 29. und 30. September 2022 | ACUD Kunst Haus | öffentlich

Mit Jumoke Adeyanju, Svenja Viola Bungarten, Joshua Groß, Anna Hetzer, Lin Hierse, Samuel J. Kramer, Benedikt Kuhn, Anja Kümmel, Rudi Nuss, Anne Oltscher, Philipp Schönthaler und Maxi Wallenhorst

Kuration: Lukas Dubro und Tim Holland
Moderation der Unkonferenz: Yaari Pannwitz

Impulsveranstaltung: Dietmar Dath, Katharina Hoppe, Regina Kanyu Wang

Betreuung/Koordination Regina Kanyu Wang: Felix Meyer zu Venne

„What if“, „If only“ oder „If this goes on“ (Robert Henlein). Zukunftsentwürfe als Denkformen haben in der Literatur eine lange Tradition. Gerade im Fiktiven und Spekulativen der Science-Fiction eröffnen sich Möglichkeiten zur Entwicklung neuer Narrative, die gesellschaftliche Transformationsprozesse vorwegnehmen. In der Science-Fiction – verstanden mit Donna Haraway in seiner Kurzform SF als „jenes potente materielle semiotische Zeichen für spekulative Fabulation, spekulativen Feminismus, Science-Fiction, Science-Fact, Science-Fantasy“, also als fluide Gattung – entstehen Räume voller vielgestaltiger Ansätze und Handlungsräume, in denen nach den Worten Octavia Butlers alles „weit offen“, das Unmögliche möglich ist. Solche Räume bauen das LCB und das Kapsel Magazin, die Zeitschrift für Science-Fiction-Literatur in China, mit zwölf Autor·innen aus verschiedenen literarischen Feldern, eingeladen vom Lyriker Tim Holland und dem Chefredakteur des Magazins Lukas Dubro.

Unter der Leitung des Open Space-Moderators Yaari Pannwitz findet vom 29. April bis 1. Mai 2022 eine Unkonferenz im LCB statt, die am 29. April 2022 mit einer öffentlichen Veranstaltung mit dem Autor Dietmar Dath, der Soziologin Katharina Hoppe und der chinesischen Autorin Regina Kanyu Wang eröffnet wird. Im offenen Format der Unkonferenz verhandelt die Gruppe dann ihre eigenen Ziele, bildet Kooperationen, entwirft Text- und Performanceideen und erkundet das Potential Spekulativen Fabulierens. Die Ergebnisse werden in einer Sonderausgabe des Kapsel Magazins im MaroVerlag veröffentlicht und am 29. und 30.09.2022 im Kunsthaus ACUD präsentiert.