Literarisches Colloquium Berlin
1. Oktober 2020

(W)Ortwechseln: Lesung mit Abdalrahman Alqalaq & Katerina Poladjan

Bei »(W)Ortwechseln. Weiter Schreiben – Briefe« schreiben sich sieben Schriftsteller*innenpaare. Die einander vorher nicht oder kaum bekannten Briefpartner*innen kommen aus ganz unterschiedlichen Ländern: aus Syrien, Jemen, Irak, Iran, Kroatien, Georgien, Russland, Deutschland.

Ob in Briefen, E-Mails, per WhatsApp oder auf Postkarten erzählen sie einander von ihren Leben, von Vergangenem, aktuell Erlebtem und von ihren Herkunftsländern. So entsteht ein persönlicher künstlerischer Austausch über Konkretes und Abstraktes, über die Bedingungen des eigenen Schreibens und über Zeitgenossenschaft.

Der syrische Lyriker Abdalrahman Alqalaq und die in Russland geborene Autorin Katerina Poladjan sind ein solches Briefwechselpaar. Ihre auf weiterschreiben.jetzt publizierte Korrespondenz zeigt, dass die Gemeinsamkeiten zwischen ihnen mannigfaltig und überraschend sind.

An diesem Abend schenken sie dem Briefwechsel, den sie im Rahmen von »(W)Ortwechseln« führen, ihre Stimmen. So zeigt sich umso deutlicher, wie virtuos sie von einem Thema zum anderen springen und den Raum, der zwischen ihnen entsteht, bespielen. Ein philosophisch-künstlerischer Dialog, der unmittelbar berührt – die Gedanken und Sinne.

Es moderiert Antje Rávik Strubel; Leila Chammaa übersetzt aus dem Arabischen.

Eintritt: 8 € | Ermäßigt 5 €
Ticketverkauf auf lcb.de

Eine gemeinsame Veranstaltung des LCB und »(W)Ortwechseln. Weiter Schreiben – Briefe«. »(W)Ortwechseln« ist ein Projekt von WIR MACHEN DAS, gefördert dem Hauptstadtkulturfonds.