Herzliche Einladung zur Online-Veranstaltung mit Khairani Barokka und Amy Zayed am 12.10.!

online
22. Juni 2021
Nathacha Appanah

Weltempfänger-Salon mit Nathacha Appanah

„Das nennt man ein Meisterwerk“ – so stellte der Moderator François Busnel in seiner beliebten Fernsehsendung „La grande Librairie“ den Roman „Tropique de la violence“ der französischen Schriftstellerin Nathacha Appanah (Gallimard) vor. Die deutsche Übersetzung von Yla M. von Dach erschien unter dem Titel „Das grüne Auge“ im Lenos Verlag. Die Geschichte beginnt mit der Geburt eines Jungens, der ein schwarzes und ein grünes Auge hat. Ist das ein Zeichen eines Fluchs, wie seine leibliche Mutter glaubt?
Mit poetischer Kraft erzählt Nathacha Appanah die brutale Realität des Lebens einer sich selbst überlassenen Jugend, in einem Viertel, das nicht umsonst „Gaza“ getauft wurde. Das Viertel gibt es auf der Insel Mayotte wirklich, und Nathacha Appanah, die dort selbst gelebt hat, zeigt eine wenig bekannte Realität Frankreichs. Ihr Roman, der auch als eine Art Fabel über Abstammung und Identität gelesen werden kann, wurde mit zahlreichen Preisen und einer Goncourt-Nominierung ausgezeichnet.

Im Online-Weltempfänger-Salon live auf Zoom spricht Nathacha Appanah mit der FAZ-Redakteurin Lena Bopp; die Sprecherin Ingrid El Sigai liest aus der deutschen Übersetzung.
Das Gespräch erfolgt auf Deutsch und Französisch mit Simultanübersetzung.
Eine Veranstaltung von Litprom e.V. in Kooperation mit dem Institut franco-allemand IFRA / Institut français Frankfurt.

Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen des Förderprogramms NEUSTART KULTUR Bereich Programm beim Bundesverband Soziokultur.