Diskutiere auf macht.sprache. über politisch sensible Begriffe und ihre Übersetzung!

online
14. April 2021

macht.sprache. Launch

poco.lit. und völlig ohne launchen die erste Phase des Projekts macht.sprache.

macht.sprache. wird eine App entwickeln, um politisch sensibles Übersetzen zwischen den Sprachen Englisch und Deutsch zu fördern. Die App entsteht in einem einjährigen kollaborativen Prozess und beginnt mit Phase 1: Auf der digitalen Plattform machtsprache.de können alle Interessierten politisch sensible Begriffe sammeln, sowie Übersetzungsbeispiele aus Büchern, Filmen, Zeitungen, etc. eintragen und diskutieren. Dieses Wissen fließt letztendlich gegen Ende des Jahres in die App. Wir freuen uns auf den Austausch!

Am Mittwoch, den 14.04.2021, um 19:30h laden poco.lit. und völlig ohne zum feierlichen Kick-Off auf Zoom ein. Moderiert wird der Abend von Chidera Nitsche, die auf Instagram als @eine.schwarze.liest.buecher underwegs ist. Das Projektteam – Anna von Rath, Lucy Gasser, Timur Celikel und Kolja Lange – stellt macht.sprache. vor und führt in die Diskussionsplattform ein.

Im Anschluss dürfen alle macht.sprache. gerne gleich selbst ausprobieren und mitdiskutieren.

macht.sprache. ist zweisprachig und es geht um Übersetzungen von Deutsch nach Englisch und von Englisch nach Deutsch. Das Launch Event wird größtenteils auf Deutsch stattfinden. Leider haben wir kein Budget für Gebärdensprachdolemtschung und es gibt keine Untertitel. Schriftliche Einblicke in die Entstehung der App gibt es hier.

Das Projekt macht.sprache. ist vom Berliner Senat gefördert.