Literaturforum im Brecht-Haus
17. August 2020

Formen des Nature Writing

Mit Daniela Danz, Björn Kern und Judith Schalansky
Moderation Frank Meyer

Dass Nature Writing eine angelsächsische Veranstaltung sei, die im deutschen Sprachraum keine Heimstatt hat, ist längst nicht mehr wahr. Seit einigen Jahren boomt das „Naturschreiben“ auch in der deutschsprachigen Literatur. Doch unter diesem Label versammeln sich sehr unterschiedliche Formen und Formate: Beschreibungsprosa kann das Ich aus dem Text eliminieren und so das Verhältnis von Mensch und Umwelten neu bestimmen, Biologie oder Geschichte können bei der Lektüre von Landschaften produktiv werden, der Rückzug aus der Stadt aufs Land kann sich als Konsumverzicht und politische Geste erweisen.

Gefördert durch den Hauptstadtkulturfonds

Präsentiert von Deutschlandfunk Kultur und »Dritte Natur. Technik – Kapital – Umwelt« / Matthes & Seitz Berlin