online-Veranstaltung
27. September 2020

Die Autor*innen der Shortlist. Deutscher Buchpreis 2020

Die Autorinnen und Autoren der Shortlist. Deutscher Buchpreis 2020 – Eine Livesendung aus dem Literaturhaus Frankfurt
Moderation: Alf Mentzer, Christoph Schröder, Miriam Zeh
Streamingtickets: 5 Euro

Die sechs für den Deutschen Buchpreis nominierten Autorinnen und Autoren lesen in Frankfurt.
Auch in diesem Jahr wird zur Eröffnung der Buchmesse der Roman des Jahres in deutscher Sprache gekürt. Bereits zum 13. Mal findet zwei Wochen zuvor die Veranstaltung „Die Autoren der Shortlist“ statt. In diesem Jahr mit den nominierten Autorinnen und Autoren als Livesendung aus dem Literaturhaus Frankfurt. Eine einmalige Chance für alle Literaturfans weltweit, den sechs Nominierten zu lauschen. Sie stellen ihre Bücher in Lesungen und Gesprächen vor. Durch den Nachmittag führen Alf Mentzer (Hessischer Rundfunk), Christoph Schröder (freier Kritiker) und Miriam Zeh (Deutschlandfunk Kultur).

Mit dem Deutschen Buchpreis zeichnet die Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels seit 2005 einen Roman stellvertretend für alle wichtigen Romane des Jahres aus. Die 20 Titel umfassende Longlist ist am 18. August erschienen, am 15. September erfahren Sie, wer die sechs Autorinnen und Autoren der Shortlist sind.

Die Veranstaltung ist eine exklusive Livesendung aus dem Literaturhaus Frankfurt. Die Übertragung der Livesendung findet über die Reservix-Plattform statt; der Zugang erfolgt über Link und Zugangscode, ein Streaming-Account ist nicht notwendig. Die Streamingtickets sind 72 Stunden gültig und können bis 60 Minuten vor Veranstaltungsbeginn online im Kartenshop des Literaturhauses unter https://literaturhaus-frankfurt.reservix.de/tickets-die-autoren-der-shortlist-deutscher-buchpreis-2020-eine-livesendung-aus-dem-literaturhaus-frankfurt-in-frankfurt-am-main-literaturhaus-frankfurt-am-27-9-2020/e1586232 erworben werden.

Ein Saalticket-Verkauf ist unter den derzeit aktuellen Hygienebestimmungen nicht realisierbar. Bei ausreichenden Lockerungen der bestehenden Corona-Bestimmungen behalten wir uns vor, kurzfristig Saaltickets für die Veranstaltung in den Verkauf zu geben.

Medienvertreter haben die Möglichkeit, von der Veranstaltung zu berichten: Interviews sowie Bild- und Tonaufnahmen vor Ort sind gemäß den im September geltenden Hygiene- und Sicherheitsvorschriften möglich.

Eine gemeinsame Veranstaltung von Literaturhaus Frankfurt und Kulturamt Frankfurt am Main. Partner ist die Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. Medienpartner ist hr2-kultur. Zu hören sind die einzelnen Lesungen dort ab dem 05. Oktober, jeweils um 09.04 h und 14.30 h.